Seiltanz der Liebe

Mann und Frau sind wie Tag und Nacht. Eine uralte Erkenntnis, möchte man meinen. Doch die ewig-geschlechtlichen Gegensätze lassen uns immer wieder vom Seil der Liebe abstürzen – in tiefsten Liebesschmerz. Gibt es
einen Ausweg?

Anja Krystyn nimmt die Rollenspielchen unter die Lupe, mit denen wir den Liebsten umgarnen und die Liebste beeindrucken wollen. Wenn das immer gelänge, wäre ja alles bestens. Leider ist weder der tolle Hecht noch die umwerfende Vamp-Frau das, was sie anfangs versprechen. Der verflixte Alltag bringt alles so mühsam Vorgegaukelte ans Tageslicht. Nach einigen Jahren der Normalität wird aus dem schillernden Anfang die Banalität. Oder noch schlimmer: es reicht.
Außer man befolgt Anja Krystyns scharfsinnige und -züngige Ratschläge. Sie hat für jedes (Liebes-)Leid ein Pflästerchen parat. Ein bisschen anstrengen muss man (frau) sich allerdings schon. Denn mit Nur-im-Bett-Herumliegen ist es nicht getan!
Doch nur Mut: auch die, die “es einfach nur auf sich zukommen lassen” wollen, können das Trapez der Leidenschaft besteigen. Denn oben gilt sowieso für alle:

Der Seiltanz der Liebe ist…ein freier Fall!

Hinterlasse eine Antwort